RFID Chips

RFID Chips für intelligente Behälter

Unsere Transponder erfassen Abfallbehälter mit Hilfe der RFID Technologie automatisch und zuverlässig.

RFID Chips

Abfallbehälter identifzieren

In vielen Abfallbehältern sind RFID Chips von c-trace täglich im Einsatz. Der RFID Chip, auch Transponder genannt, macht Ihren Behälter unverwechselbar. So kann er immer eindeutig dem Haushalt oder Gewerbekunden zugeordnet werden. Ob über den Behälterhersteller oder direkt von uns geliefert, wir setzen auf Standards und hochwertige Qualität. Wir arbeiten in den Normungsgremien in Deutschland und Europa dafür, dass die Transponder Chips unserer Kunden nicht aus der Norm fallen und zukunftssicher sind.

Der Einsatz von elektronischen Chips erweist sich im täglichen Betrieb in der Abfallwirtschaft als die richtige Lösung. RFID Chips funktionieren bei jedem Wetter, bei Staub und Dreck. Aus diesem Grund ziehen wir Chips auch Barcodelösungen vor. Das kontaktlose Auslesen des RFID Chips gewährleistet wesentliche höhere Lesequoten, als sie beim Barcode jemals erreichen können. 

Qualität macht sich hier besonders bezahlt. Die Fertigungsqualität bei der Produktion spielt eine wichtige Rolle. Billigchips – auch wenn sie laut Hersteller genormt sind – genügen oft den Anforderungen der Abfallwirtschaft nicht. Nur mit einem erstklassigen RFID Chip ist gewährleistet, dass der Chip auch die entsprechende Standzeit im Feld hat und immer gut identifiziert wird. An der falschen Stelle sparen, heißt später teuer bezahlen: Ein Behältertausch aufgrund eines Chipdefekts ist immer die teurere Lösung. 

Für (fast) jeden Anwendungsfall und Behältertyp bieten wir den passenden Transponder in der entsprechenden Bauform und in der notwendigen Frequenz an. Wir orientieren uns an den Anforderungen des Kunden und liefern die bestmögliche Lösung. 

Gut zu wissen

  • Speziell für die Anforderungen der Abfallwirtschaft
  • Für unterschiedliche Abfall- und auch Umleergefäße
  • Absolute Manipulationssicherheit
  • Extrem hohe Erkennungsraten
  • Genormt nach EN 14803 und DIN 30745
  • Entspricht den Vorgaben des BDE/VKS und STOSAG (NL)