Abfallentsorgung am Flughafen

Entsorgungslogistik
am Flughafen

Mit unserem Kunden Knettenbrech & Gurdulic haben wir die Entsorgung am Flughafen Frankfurt optimiert.

05/06/2017

Gewerbelösung am Flughafen Frankfurt

Unser Kunde KNETTENBRECH & GURDULIC, eines der führenden Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche in der Region Rhein-Main-Neckar, hat nach einer Ausschreibung den Auftrag für diverse Entsorgungsleistungen am Flughafen Frankfurt erhalten. 

Es gab viel zu tun für das Team von c-trace. Der kurzfristige Realisierungszeitraum erforderte eine schnelle, aber vor allem individuelle Umsetzung. Drei Bereiche waren eiligst zu realisieren: 

  1. Umleerbetrieb für Großbehälter auf dem Vorfeld und im Flughafenareal
  2. Sammlung und Erfassung der Aktenvernichtungsbehälter
  3. Erfassung der Abfallpressen im Untergrund 

Die Umsetzung des Umleerbetriebes war einer der einfacheren Aufgaben. Hier wurde statt der bisher auf dem Flughafen genutzten Barcodelösung eine UHF-Lösung realisiert. Gleichzeitig wurden vorhandene Aufbauwaagen in unser Identsystem eingebunden. 

Im Bereich der Presscontainer bestand die Aufgabe darin, den Prozess der Aufstellung und Zuordnung zum Stellplatz darzustellen. Einschränkend hierbei war, dass der Entsorger die Abfallbehälter selbst nicht stellt und daher auch keine Zuordnung vornehmen kann. Auch GPS als Zuordnungsgröße war   nicht möglich, da die Pressen im Untergrund aufgestellt werden. Die von uns erarbeitete Lösung sieht vor, dass die Behälter automatisch bei Anschluss an das Stromnetz über einen RFID Chip dem Stellplatz zugeordnet werden. Zusätzlich werden Signal Vollmeldungen von der Presse an unser System gegeben und wir übertragen dieses per GPRS an den Entsorger. Mit dieser Information kann er die Abholung veranlassen. 

Die Aktenvernichtung ist ebenfalls eine Aufgabe, bei der man nicht mit GPS arbeiten kann. Die Behälter und der Abholort werden bei der Abholung über eine App erfasst und online an den Server gesendet. Aus dem Scanvorgang wird ein Auftrag in c-ware erzeugt. Der Behälter wird nun zur Entsorgungsstelle gebracht. Vor dem Schreddervorgang wird jeder Behälter verwogen und eingescannt. Somit ist der gesamte Vorgang von der Abholung bis zum Entsorgungspunkt mit Gewicht dokumentiert. Danach kann der Behälter wieder aufgestellt werden. 

Eine zentrale Rolle spielt unsere Software c-ware, in die alle Daten online übermittelt werden. Der Auftraggeber am Flughafen hat ebenfalls mit c-ware Einblick auf die Daten. So wird die notwendige Transparenz für alle Beteiligten geschaffen. 

Dieses Gesamtprojekt am Flughafen Frankfurt ist ein Musterbeispiel dafür, dass sich Identsysteme zu komplexen Telematiksystemen wandeln. Die erforderlichen Apps und Anpassungen an Hard- und Software haben die c-trace Software- und Systementwickler selbst entwickelt. Neuen Aufgaben stellen sie sich gerne, um die Entsorgungslogistik immer einfacher und intelligenter zu gestalten.