Bild1 20180827 141227

c-trace feiert das

Digital Lab-Richtfest 

Mit 70 Mitarbeiter und zahlreichen Handwerkern 

20/08/2018

c-trace feiert das Digital Lab-Richtfest mit ca. 70 Mitarbeitern und zahlreichen Handwerkern

Das Digital Lab ist unsere „smarte“ Antwort auf die globalen Herausforderungen der Abfallwirtschaft. An der Stieghorster Straße 112 in Bielefeld entsteht die neue Unternehmenszentrale mit 5.400 Quadratmetern Büro- und Montagefläche incl. Ausbaureserven und Platz für bis zu 150 Arbeitsplätze. Damit wird die Büro-, Treppen- und Flurfläche sogar viermal so groß im Vergleich zum aktuellen Firmensitz.

c-trace ist Marktführer bei IT-System- und Logistiklösungen für die Abfallwirtschaft aus Deutschland und ist, seit der Gründung 2005 mit 20 Mitarbeitern - auf die heutige Größe von fast 100 Angestellten gewachsen.

Das Richtfest erfolgte am 31. August 2018 mit allen nationalen und internationalen Mitarbeitern aus den Tochterunternehmen und dem verantwortlichen Goldbeck-Projektteam aus Projektierung, Planung und Bauleitung.

„Mit einem offenen, agilen Arbeits- und Gebäudekonzept verbessern wir die Kommunikation und den Output unserer Teams,“ beschreibt Torsten Olschewsky, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter die Gründe, für die Investitionen im oberen einstelligen Millionenbereich.

Gesellschafter und c-trace Gründer Helmut Ziegler legt Wert auf die Mitarbeiterbeteiligung: „Die transparente und nachhaltige Beteiligung von unseren Mitarbeitern ist Teil des laufenden Veränderungsprozesses, der unsere tägliche Zusammenarbeit jetzt und im neuen Digital Lab so besonders macht. Alle Mitarbeiter - vom System- und Softwareentwickler über Verwaltung und Service - werden in diesen langfristigen Veränderungsprozess zu den Gebäude- und Büroplänen eingebunden. Jede Rückmeldung ist uns wichtig. Zusätzlich ist von größter Bedeutung, mit allen Unternehmensabteilungen schon den Rohbau zu begehen. So können sich alle Mitarbeiter schon in der Rohbauphase ein eigenes Bild vom neuen Arbeitsbereich mit bodentiefen Fenstern und natürlichem Lichteinfall machen.“ 

Zielführend für das designorientierte und flexible c-trace-Bürokonzept ist, dass alle Abteilungen, die an der Umsetzung von Projekten arbeiten, auf einem Stockwerk zusammenarbeiten. Auf diese Weise erreichen wir eine optimierte vernetzte Kommunikation und können trotzdem abteilungsnah Arbeitsplätze einrichten, ohne intern umziehen zu müssen.  Diese hohe Variabilität in der Raumnutzung ist nur durch die konzentrische Anordnung der Abteilungen um das lichtspendende Atrium herum möglich. 

Unser Digital Lab überzeugt nicht nur durch hohe Variabilität bei der flexiblen Raumnutzung, sondern bietet genügend Platz, um mit unseren internationalen Kunden auch langfristig expandieren zu können.

Mitgesellschafter und c-trace Mitgründer Michael Eikelmann erläutert zur regenerativen und digitalen Gebäudetechnik: „Die Solaranlage genügt den Anforderungen des ‚KfW 55-Standards‘ und wird einen erheblichen Teil des Energiebedarfs für Klimaanlage und Strom decken. Nächster Schritt beim Veränderungsprozess ist der termingerechte Ausbau von Büros und Fahrzeughalle bis zum Einzug im April/Mai 2019. 

Das sonnendurchflutete Atrium mit Cafeteria hat die Chance, der beliebteste Platz für das zukünftige ‚Get-together‘ mit kurzen Fachgesprächen und ‚kreativen Pausen‘ zu werden. 

Das jährliche c-trace-Mitarbeiterfest wurde in diesem Jahr zeitgleich zum Richtfest gefeiert. So konnte das c-trace Team gut gelaunt das Digital Lab hochleben lassen.